Neu im BLOG

Oh, GEMA BVMW

Oh, GEMA

Der Beitrag erschien als Artikel in der August/September-Ausgabe des Unternehmermagazins Der Mittelstand vom BVMW   „Oh, GEMA! Wir zwei – […]

Weiterlesen ...

Urheber an EU-Kommission: Online-Plattformen endlich in die Verantwortung nehmen

Über 1100 Kulturschaffende aus Europa appellieren in einem Offenen Brief an Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Die Botschaft ist klar: Online-Plattformen wie […]

Weiterlesen ...

Berliner Wirtschaft fordert faire Beteiligung an der Wertschöpfung auf Online-Plattformen

Die IHK Berlin und Interessenverbände der Kreativwirtschaft appellieren in einem Aufruf an die Bundesregierung, sich bei den laufenden Beratungen der […]

Weiterlesen ...
Öffentliche Anhörung zur Verlegerbeteiligung

Öffentliche Anhörung zur Verlegerbeteiligung

In einer öffentlichen Anhörung beschäftigte sich gestern (6. Juli 2016) der Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz mit der Reform des […]

Weiterlesen ...

Europaabgeordnete fordern Klarstellungen bei der Verantwortlichkeit von Online-Plattformen

58 Europaabgeordnete haben sich in einem offenen Brief an die Europäische Kommission dafür ausgesprochen,

Weiterlesen ...
TMG verabschiedet

TMG verabschiedet

Gestern hat der Deutsche Bundestag in zweiter und dritter Lesung das neue Telemediengesetz (TMG) verabschiedet. Die Abgeordneten 

Weiterlesen ...
EU-Strategie für den digitalen Binnenmarkt

EU-Kommission legt Mitteilung zu Online-Plattformen vor

Online-Plattformen nehmen in der digitalen Wirtschaft eine zentrale Rolle ein. Der damit einhergehenden Verantwortung werden viele Betreiber jedoch nicht gerecht. […]

Weiterlesen ...

Internationaler Austausch im Berliner Büro

Am 10. Mai machte eine internationale Delegation aus Journalisten und Musikexperten Station im Berliner Büro und ließ sich in die […]

Weiterlesen ...

unsere themen

Die Rahmenbedingungen für Urheber und Musiknutzer ändern sich rasant – rechtlich, wirtschaftlich, technisch und gesellschaftlich.
Entsprechend vielfältig sind unsere Themen.

 
Online-Plattformen

Online-Plattformen

Warum die Wertschöpfung in der digitalen Wirtschaft gerecht verteilt werden muss.

Copyright Reform

Copyright Reform

Warum die Modernisierung des Urheberrechts die Chance für Europa ist, das Potenzial der Kultur- und Kreativwirtschaft für Wachstum und Beschäftigung voll auszuschöpfen.

Kabelweitersendung

Kabelweitersendung

Warum die Kabelweitersendung künftig mehr sein muss als eine reine Kabelweitersendung.

Privatkopie

Privatkopie

Warum die Privatkopie für das Funktionieren des Marktes unerlässlich ist.

Verlegerbeteiligung

Verlegerbeteiligung

Warum Verlage weiterhin an Ausschüttungen beteiligt werden sollen.

19. Wahlperiode

19. Wahlperiode

Warum wir heute schon an morgen denken.

Berliner Büro der GEMA

Reinhardtstraße 47
10117 Berlin

Wir setzen uns ein für die Belange der Musikurheber.

Brüsseler Büro der GEMA

Square de Meeûs 38/40
B-1000 Brussels

Wir sind Ansprechpartner für Politik und Akteure aus dem kulturpolitischen Bereich.

Das sagt die Politik

Christian Flisek MdB

Berichterstatter Urheberrecht / SPD Bundestagsfraktion

Verwertungsgesellschaften bündeln Rechte und erleichtern damit den Kreativen, die wirtschaftlichen Früchte ihrer Arbeit zu ernten.

Professor Monika Grütters

Staatsministerin für Kultur und Medien / Bundesregierung

Mir ist wichtig, dass das Urheberrecht auch künftig vom Urheber ausgeht und nicht schleichend in eine Art Verbraucherrecht umgedeutet wird!

Ulle Schauws MdB

Kulturpolitische Sprecherin / Bündnis 90/DIE GRÜNEN

Zur Stärkung der Rechte von Kreativen gehört natürlich nicht zuletzt auch das Urheberrecht. Dabei ist für mich der Zugang zu und die Teilhabe an kulturellen Gütern gleichermaßen schützenswerte wie die Rechte von Kreativen an ihren Werken. Was wir brauchen, ist ein echter und fairer Interessenausgleich im Rahmen des Urheberrechts.

Helga Trüpel MdEP

Ausschuss für Kultur und Bildung (CULT) / BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Die Reform des Urheberrechts, ohne es aus den Angeln zu heben, ist eines der großen Arbeitsgebiete der Legislaturperiode im Kulturausschuss.

Günther Oettinger

Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft / Europäische Kommission

Für Musik waren die Tonträger ein sicheres Produkt, das über den Ladentisch ging, das bezahlt wurde. Und dann bekam der, der das erstellt hat einen festen Anteil daran. Und die Frage ist: Brauchen wir dies auch in Zukunft? Dann müssen wir an die YouTubes und Googles herangehen. […] Wenn wir das nicht schaffen, wird es keine nächste Generation von Intellektuellen, die geistiges Eigentum schaffen, mehr geben.

Sigmar Gabriel

Bundesminister für Wirtschaft und Energie / BMWi

Ein zweites Riesenthema ist das Urheberrecht. Es gibt in der Netzgemeinde ganz viele, die finden, dass man das eigentlich im Digitalen Zeitalter nicht braucht. Ich finde, das ist eine abenteuerliche Idee, dass wir geistige Arbeit entwerten. Menschen, die künstlerisch, die kreativ tätig sind, die haben natürlich einen Anspruch darauf, dass das auch ihr geistiges Eigentum bleibt, auch im Zeitalter der Digitalisierung.

Sabine Verheyen MdEP

Ausschuss für Kultur und Bildung (CULT) / CDU

Verwertungsgesellschaften spielen als Förderer der kulturellen Vielfalt in Europa eine wichtige Rolle und für Künstler ist es mittlerweile unmöglich, ihre Rechte im Netz selbst durchzusetzen, daher brauchen sie effiziente und transparente Verwertungsgesellschaften.

Gut zu wissen…

Sehr gern beantworten wir alle Fragen rund um die GEMA.
Häufig hören wir: „Ihr müsstet mal…“

Und genau deshalb „haben wir bereits“ umfangreiche Informationen zu aktuellen Themen und Fragen zusammen gestellt:

  • GEMA / YouTube
  • Zuckerwasserurteil
  • Gründung der GEMA
  • Zahlen, Daten, Fakten zur Kultur- und Kreativwirtschaft
  • Kopieren von Noten

Über die GEMA  Wachstum schaffen

GEMA & YouTube